· 

Lange Zeit vernachlässigt...


Kennt ihr das? Ihr nimmt euch immer viel vor, glaubt ihr schafft das alles unter einen Hut zu bekommen und merkt dann nach einer gewissen Zeit, oh Mist, schon wieder nicht geschafft.
Bei mir ist es so: Ich nehme mir immer vor, diesen Blog mehr zu pflegen. Oft kriege Nachrichten "Hey Yasmin, wann kommt mal wieder eine Geschichte hinter deinen Shootings?"

Für viele ist das immer ein sehr guter Blick hinter die Kulissen, für mich ist das immer ein Stück Arbeit. Gerade in 2018 bin ich fast zu nichts gekommen. Zwischen meinen Jobs und Projekten, blieb dann ein bisschen Zeit für mich und alles andere. 
Aber der Blog, ja der blieb seit August einfach links liegen. Aber nun nehme ich mir die Zeit. 


Wo fange ich also an?

Erstmal ein kleines Fazit zu meinem 2018:

Ich bin sehr glücklich, wie sich 2018 entwickelt hat. 
Viele neue Kunden kamen dazu, viele viele tolle Jobs waren dabei, ich hab das Jahr 12 internationale Magazin-Veröffentlichungen erzielt und noch zwei sind der Pipeline, die ich noch im Dezember umsetzen konnte. Hoffentlich darf ich sie endlich bald veröffentlichen.

Ich liebe sie nämlich! :-)

Ich kann sagen, mein Jahr 2018 war perfekt. Ich hatte viele Höhen, wenig Tief, habe tolle neue Menschen kennen gelernt aber auch einige sind weg. Aber so ist das im Leben. Oft kommt einfach der Punkt, wo man merkt, dass das keine Freundschaft ist, sondern nur wo der Mensch sich Vorteile aus gewissen Dingen zieht. Und ich muss ehrlich sagen, ich bin ganz froh darüber. 

Nicht zu vergessen, der blöde Unfall von mir. Ich kapiere es leider immer noch nicht, wie man sich eine 25kg Scheibe beim Beintraining auf den Fuß fallen lässt. Nein, ich wollte mich nicht damit vor dem Training drücken. :D Das war bei meiner letzten Übung und ich muss ehrlich sagen, ich liebe Beintraining. Klar, kann ich dann 3-4 Tage kaum laufen, aber ich liebe es mich immer wieder zu steigern und zu sehen, was meine Beine eigentlich alles heben können. Aber naja, 1 1/2 Monate gehbehindert aber danach war alles wieder in Ordnung. Musste es ja auch, weil als Selbstständige ist man leider am Arsch, wenn man aus fällt. 

Was mir noch einfällt ist, dass ich für 2018 auch alle meine Vorsätze erreicht hatte. Was mir vorher noch nie passiert ist. Man nimmt sich immer viel vor, kann es aber doch nicht einhalten. 
Gut, ich gebe zu, es waren berufliche Vorsätze aber das alles zu schaffen, ist auch ne Meisterleistung. Ich bin sehr zufrieden mit mir, was auch meine geschäftliche Bilanz betrifft. Bin gespannt, was meine Steuerbescheid sagt. 
Weil so langsam winkt mir die Umsatzsteuerpflichtigkeit zu. Sie kann gerne aber noch bis 2020 warten. Oder auch später. :D

Nun, zu euch. Was waren eure Vorsätze für 2018? Habt ihr sie erreicht? 
Und habt ihr schon neue für 2019? Ich hab ehrlich gesagt, noch keine Vorsätze, da ich noch überlege, was ich dieses Jahr alles umsetzen möchte. Aber so wie es aussieht, starten wir noch im Januar mit zwei großen Projekten. Ziel ist es aufjedenfall, jeden Monat ein eigenes Projekt umzusetzen. Wenn es aufjedenfall die Zeit, zwischen den Aufträgen und Jobs hergibt. 

Mein Jahr 2019 begann nämlich gleich mit einem größeren Auftrag, aber alles zu seiner Zeit. Wenn ihr mir also bei Instagram folgt, könnt ihr dort alles noch schneller mitbekommen. :-)

Aber nun zeig ich euch ein paar Aufnahmen, aus den Editorials von 2018, die noch keinen eigenen Blogpost bei mir erreicht haben. Möchte sie euch nicht vor enthalten. :-)

Kuss,

eure Yasmin. 

Magazinveröffentlichung der Fotografin Yasmin Maiwald aus Stuttgart im Dreamingless Magazine
Magazinveröffentlichung der Fotografin Yasmin Maiwald aus Stuttgart im Dreamingless Magazine aus England
Magazinveröffentlichung der Fotografin Yasmin Maiwald aus Stuttgart im Shuba Magazine
Magazinveröffentlichung der Fotografin Yasmin Maiwald aus Stuttgart im Period Magazine
Magazinveröffentlichung der Fotografin Yasmin Maiwald aus Stuttgart im Period Magazine

 Magazinveröffentlichung der Fotografin Yasmin Maiwald aus Stuttgart im Trend Privé Magazine Webitorial
 Magazinveröffentlichung der Fotografin Yasmin Maiwald aus Stuttgart im Trend Privé Magazine

Kommentar schreiben

Kommentare: 0